Exzellenzinitiative auch für Fachhochschulen!

29.01.2016

Die Exzellenzinitiative des Bundes muss auf die Fachhochschulen ausgeweitet werden. Diese Forderung der IHK für Oberfranken Bayreuth wird auch vom Hofer CSU-Bundestagsabgeordneten Dr. Hans-Peter Friedrich nachdrücklich unterstützt:

Für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft ist nicht nur eine exzellente Grundlagenforschung, sondern auch die Umsetzung von anwendungsbezogener Forschung von größter Bedeutung. Die Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Hof und Coburg zeigen in beeindruckender Weise, wie Grundlagenforschung in einem Technologietransfer auch zum Vorteil unserer breitgefächerten Mittelstandsunternehmen erfolgreich umgesetzt wird.

Demnächst steht erneut die Entscheidung an, ob und in welcher Weise die Exzellenzinitiative weitergeführt werden wird. In diesem Zusammenhang fordert die IHK für Oberfranken Bayreuth zu Recht, dass die Hochschulen für angewandte Wissenschaften sich in der kommenden Runde der Exzellenzinitiative mit bewerben dürfen. Denn leistungsstarke Studienabsolventen werden auch in mittelständischen Unternehmen gebraucht und bringen somit den Wirtschaftsstandort Deutschland voran.

In einem Schreiben an den Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Stefan Müller hat sich der Hofer Bundestagsabgeordnete Dr. Hans-Peter Friedrich ebenfalls in die Diskussion eingeschaltet und weist auf die notwendige Erweiterung der Exzellenzinitiative hin.

 

Berlin, 29.1.2016