Mehr als 22 Mio Euro Fördermittel für Klimamaßnahmen in der Region

29.03.2022

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat 2021 in den Landkreisen Hof und Wunsiedel i. Fichtelgebirge sowie in der Stadt Hof insgesamt 22.831.000 Euro an Fördermitteln ausgeschüttet. Dazu erklärt der hochfränkische CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hans-Peter Friedrich:

Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Dass er gelingen kann, wenn der Staat gezielt Förderanreize setzt, zeigen die aktuellen Zahlen des BAFA. Demnach haben auch in den Landkreisen Hof und Wunsiedel i. Fichtelgebirge, sowie in der Stadt Hof zahlreiche Bürger und Unternehmen die BAFA-Förderangebote angenommen und ihren eigenen Beitrag zu mehr Klimaschutz geleistet. Insgesamt gingen mehr als 22 Mio Euro an Fördergeldern in die Region:

● Über das Programm „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) sind 2021 insgesamt 18,3 Mio Euro in der Region ausgezahlt worden. Im Vorjahr waren es noch 14,2 Mio Euro.

● Im Förderprogramm „Energieeffizienz in der Wirtschaft“ hatte das BAFA im vergangenen Jahr verschiedene Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz in Höhe von insgesamt 1,6 Mio Euro gefördert. Die Palette reicht hier von Einzelmaßnahmen bei sogenannten Querschnittstechnologien bis hin zu innovativen und technologieoffenen Projekten.

● Zudem wurde in unserer Region klimafreundliche Mobilität stark nachgefragt: Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 583 Elektro- und Hybridfahrzeuge mit einer Gesamtsumme von rund 2,9 Mio Euro gefördert.

● Außerdem wurden 22 Anträge gestellt für Unternehmensberatungen (Förderung von unternehmerischem Know-how). Diese wurden mit insgesamt rund 31.000 Euro unterstützt.