Über zwei Mio. Euro für städtebauliche Maßnahmen für Naila

24.06.2022

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr hat mitgeteilt, dass das Bayerische Städtebauförderungsprogramm für 2022 aufgestellt ist. Dazu erklärt der hochfränkische CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hans-Peter Friedrich:

Rund 78 Mio. Euro stehen in diesem Jahr aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm für insgesamt 294 Gemeinden zur Verfügung. Besonderer Förderschwerpunkt des Programms ist es, durch Innenentwicklung und Flächenrecycling Flächen zu schonen. Dafür fließen 13.054.000 Euro nach Oberfranken.

Neben Bamberg, das 3.360.000 Euro erhält, ist Naila in diesem Jahr Hauptempfänger unter den oberfränkischen Städten und Gemeinden: Die Stadt bekommt 2.125.000 Euro, also rund ein Sechstel der Gesamtsumme.

Die Städte und Gemeinden, die durch den demografischen, sozialen und ökonomischen Wandel enorme Herausforderungen bewältigen müssen, sind auf die Mittelflüsse von Bund und Freistaat angewiesen. So können sie die Stadt- und Ortsteilzentren attraktiv erhalten und weiterentwickeln und die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Stadt und Land herstellen.